EGP im Senat

EGP Bartalis GmbH wird im Senat der Wirtschaft durch den geschäftsführenden Gesellschafter Tamás József Bartalis vertreten.

Der Senat der Wirtschaft lässt den alten und zugleich modernen Gedanken des Senats im antiken Griechenland und Rom wieder aufleben. Im Senat engagiert sich ein ausgewogener Kreis unabhängiger, einander freundschaftlich verbundener Geister für das Gemeinwohl, statt partikulare Interessen zu verfolgen. Die ethischen Grundsätze des Senats, die im Senat Compact und in weiteren Dokumenten niedergelegt sind, sollen Grundlage und Leitlinie für das wirtschaftliche Handeln von Mitgliedern und Mitarbeitern des Senats sein. Eine globale Orientierung in Richtung Nachhaltigkeit und weltweiter Ökosozialer Marktwirtschaft, Fairness und Partnerschaft auch im Wirtschaftsleben, soziale Kompetenz von Unternehmern und Führungskräften prägen die Arbeit des Senates.

Der Senat der Wirtschaft (Deutschland) ist Mitglied im Senate of Economy International und im Senate of Economy Europe. Die Mitglieder des Senats sind Persönlichkeiten, die sich ihrer Verantwortung gegenüber Staat und Gesellschaft besonders bewusst sind. Sie sind Botschafter des Senats und tragen durch ihre persönliche Mitgliedschaft gemeinsam dazu bei, die Ziele des Senats im Dialog mit Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien umzusetzen. Die konsequente Beachtung von gesellschaftlichen Regeln ist Grundlage ihres verantwortlichen Handelns und integraler Bestandteil der Senat-Compliance-Philosophie. Die Anzahl der Mitglieder ist begrenzt. Die Mitgliedschaft im Senat erfolgt auf Vorschlag.

Der Verein verfolgt nachstehende Ziele:

  • Förderung des Wirtschaftsstandorts Deutschland im Interesse des Gemeinwohls.
  • Förderung einer ökosozialen Marktwirtschaft auf nationaler und internationaler Ebene:
  • Ökologische Nachhaltigkeit zur Erhaltung von Mensch, Natur und Umwelt für nachfolgende Generationen; ökonomische Nachhaltigkeit zur Schaffung dauerhaft tragfähiger Grundlagen für Erwerb und Wohlstand; soziale Nachhaltigkeit im Sinne einer zukunftsfähigen, lebenswerten Gesellschaft, die faire Partizipation aller ihrer Mitglieder ermöglicht
  • Förderung von Ethik, Corporate Social Responsibility, Corporate Governance und Compliance in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
  • Förderung eines positiven Bildes von Mitgliedern der Regierungen, der Parlamente und der öffentlichen Dienste in der Öffentlichkeit
  • Förderung eines positiven Bildes von Unternehmern und Führungskräften der Wirtschaft in der Öffentlichkeit
  • Förderung von gemeinnützigen und sozialen Projekten  
  • Förderung einer fairen Zusammenarbeit zwischen Unternehmen aller Größenordnungen und Rechtsformen sowie staatlichen und internationalen Institutionen.
  • Förderung der wirtschaftlichen Interessen seiner Mitglieder


Der Senat der Wirtschaft bekennt sich zu den Zielen der Vereinten Nationen mit allen ihren Unterorganisationen, der World Trade Point Federation, des Global Compact sowie zum Ehrenkodex des Ethikverbands der deutschen Wirtschaft e.V. (EVW)